Die Rechtslage im Online Casino

Die Rechtslage in Online Casinos spielt neben den Gewinnmöglichkeiten bei Spielautomaten (Slots), Roulette und BlackJack eine wichtige Rolle. Nicht nur, um auf der sicheren Seite zu sein, was die Auszahlung der Gewinne betrifft. Auch das Spielen selbst wird auf dieser Seite rechtlich betrachtet.

Bei Online Casinos gilt der deutsche Glücksspielstaatsvertrag. In diesem ist die Rechtslage in Online Casinos klar definiert: Internet Glücksspiele sind in Deutschland grundsätzlich verboten. Wie in vielen Gesetzen gibt es jedoch auch hier Ausnahmen. So hat das Bundesland Schleswig-Holstein einigen Online Casinos eine Lizenz für Ihre Angebote in Deutschland erteilt. Diese Lizenzen sind allerdings insofern beschränkt, dass nur Einwohner dieses Bundeslandes in Online Casinos spielen dürfen.

Auch bei Online Casinos, die in einem anderen EU-Staat lizenziert sind, macht man sich nicht gleich strafbar. Solange die Anforderungen an die Lizenzierung mit denen in Deutschland vergleichbar sind, hat die EU-Lizenz auch hierzulande Bestand. Man muss sich also keine Gedanken machen und kann mit ruhigem Gewissen online spielen.

Für Spieler ist in erster Linie die Rechtslage in Online Casinos hinsichtlich der Gewinnauszahlung entscheidend. Hier sollte man unbedingt darauf achten, bei eine seriösen und in der Europäischen Union registrierten und lizenzierten Anbieter zu spielen. Andernfalls kann es bei Streitigkeiten schwierig und teuer werden, den rechtlichen Anspruch auf den Gewinn durchzusetzen.

Auch in Österreich und der Schweiz ist die Rechtslage ähnlich: Nicht lizenzierte Anbieter von Online Casinos sind dort verboten. Alle hier aufgeführeten Casinos sind seriös und haben eine offizielle EU-Glücksspiellizenz.

 

Häufige Fragen

Müssen Gewinne in Deutschland versteuert werden?

Eine der häufigsten Fragen die gestellt wird ist, ob Gewinne aus Online Casinos in Deutschland steuerpflichtig sind. Die Rechtsprechung dazu ist ganz eindeutig und klar. Das Gesetz besagt, dass Einnahmen bzw. Gewinne, die durch Glücksspiel erzielt wurden, nicht als reguläres Einkommen gelten und daher nicht der Einkommensteuer unterliegen. Man muss also keinerlei Bedenken davor haben, Gewinne versteuern zu müssen.

 

Beträge, die man als Gutschrift auf seinem Online Casino Spielerkonto erhält, können also ganz normal (ohne dass darauf Steuern gezahlt werden müssen) auf das eigene Bank- oder Kreditkartenkonto bzw. auf die e-Wallet überwiesen werden.

In Deutschland gibt es jedoch eine Zusatzreglung für Profi-Spieler (dies betrifft lediglich nur einige professionelle Pokerspieler), die Glückspiel zur Sicherung ihres Einkommens betreiben und daher Gewinne versteuern müssen.

 

Wenn man Glückspiel (Casino, Lotto oder Rubbellose) also nur als Hobby oder zum Spaß betreibt, müssen keine Steuern auf Gewinne (egal wie hoch diese ausfallen) gezahlt werden.